»

Events & Termine

»

Newsletter Anmeldung

Meine E-Mail Adresse:
Ich erkläre mich einverstanden den regelmäsig versendeten Newsletter von "WIR RETTEN GRAZ" welchen ich jederzeit wieder kündigen kann zu empfangen.
ESO.INFO
Home > ESO.INFO > BUCHBESPRECHUNGEN > BUCHBESPRECHUNGEN 2016 > GENERATION ALLAH

TOP-THEMEN

ESO-BERICHT 2016

Generation Allah

Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen

aufgeschlagenes Buch© PublicDomainPictures | pixabay.com

In der Fülle kritischer und analytischer Literatur, die nun erfreulicherweise zum Islamismus erscheint, nimmt dieses Buch sicherlich einen besonderen Platz ein. Der Autor zählt heute zur Fraktion der liberalen Moslems. Da er selbst längere Zeit als extremer Islamist tätig war, bietet sein Buch Authentizität. Er schildert die Phase seiner Anwerbung, die Bedürfnisse, Interessen und Defizite Jugendlicher mit moslemischem Hintergrund, die sich in der westlichen Gesellschaft nicht zurechtfinden können oder wollen. Zugleich betont dieses Werk auch die große Bedeutung der Präventionsarbeit gegen Extremismus bei Jugendlichen und die Stärkung demokratischer Werte und toleranter Geisteshaltungen. Auch hier greift Mansour auf seine Praxis zurück, arbeitete er doch für Projekte, die in diesem Sinn tätig waren. So plädiert er auch für eine Reform des heute praktizierten Mainstream-Islam. Nachdenklich stimmt seine Aussage, dass weniger die nach Syrien ausreisenden Dschihadisten die große Gefahr bedeuten als vielmehr jene Hundertausenden Jugendlichen, die in Europa wohnen, aber europäische Werte und den europäischen Lebensstil radikal ablehnen. Das Buch, dessen Autor den Moses-Mendelssohn-Preis zur Förderung der Toleranz erhielt, beinhaltet die These, dass der IS nicht (nur) als „vorübergehende Jugendkultur" verniedlicht werden kann. Auch sei die gängige Aussage, Erfahrungen von Diskriminierungen und Ausgrenzungen seien für die Hinwendung Jugendlicher zum Dschihadismus verantwortlich, nur begrenzt gültig.

Roman Schweidlenka


Ahmad Mansour: Genertion Alla. Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen, Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2015.

PROJEKTE:

Mitmischen bei den Wahlen in der Steiermark und Vielem mehr. Verbindungen knuepfen, Gemeinsamkeiten entdecken, Bewusstsein schaffen. Beteilige dich an den ersten steirischen Jugendgesundheits-konferenzen! Gesundheitskompetenz in der professionellen, ausserschul. Jugendarbeit.

Stadt Graz, Amt für Jugend und Familie auf www.graz.atLand Steiermark, Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft auf www.verwaltung.steiermark.at

© LOGO - Jugendmanagement | powered by: sonnendeck.at