»

Events & Termine

»

Newsletter Anmeldung

Meine E-Mail Adresse:
Ich erkläre mich einverstanden den regelmäsig versendeten Newsletter von "WIR RETTEN GRAZ" welchen ich jederzeit wieder kündigen kann zu empfangen.
ESO.INFO
Home > ESO.INFO > BUCHBESPRECHUNGEN > BUCHBESPRECHUNGEN 2014 > Grauer Wolf im Schafspelz

TOP-THEMEN

ESO-BERICHT 2016

GRAUER WOLF IM SCHAFSPELZ

Rechtsextremsimus in der Einwanderungsgesellschaft

Aufgeschlagenes Buch© PublicDomainPictures | pixabay.com


Eine reflektierende Rezension

Inzwischen lässt es sich nicht mehr verleugnen: Terroristinnen und Terroristen sind mitten unter uns. Der Fall IS spricht hier eine deutliche Sprache; und veranlasste die österreichische Bundesregierung, eine Beratungsstelle Extremismus mit dazugehörender Hotline (0800 / 202044) zu etablieren. Die neue Stelle soll sich, soweit den Medienberichten entnehmbar, auf politischen und fundamentalistischen Extremismus beziehen. Erfreulicherweise scheint das Konzept der Bundesregierung mit der Forderung der LOGO ESO INFO zu harmonisieren, die bereits im Sommer im ESO-Jahresbericht 2014 (S. 3 – 5) als Anregung publiziert wurde.

Der Rechtsextremismus ist nicht alleine auf alteingesessene österreichische Zirkel beschränkt. Lange wurde die Tatsache der faschistischen türkischen Grauen Wölfe verdrängt. Ein Buch eines Autorenteams, das raschen Absatz fand, wirkt(e) hier informativ und aufdeckend. Graue Wölfe und deren Organisationen gibt es in Deutschland und Österreich: So u.a. in Wien, Linz, Wels und Graz.

Antisemitismus, der Ruf nach einem Großosmanischen Reich und Handgreiflichkeiten gegen Linke und Kurden sind Programm der türkischen Faschisten. „Insbesondere der Rap, seit den 1990ern weltweit der Lebens-Soundtrack der Marginalisierten, hat an Bedeutung zugenommen. Zwischen Wien und Berlin, zwischen Zürich und Istanbul sind MCs () angetreten, die Vaterland, Allah und Heldentod besingen." (S. 78) In vielen österreichischen Dörfern und Städten, so die Autoren, wächst die entsprechende Bewegung. Erstaunlich, dass Graue Wölfe von manchen Cliquen in den politischen Parteien, so von der Spitze der Linzer SPÖ, hofiert wurden, wohl in der Hoffnung auf zukünftige Wähler. In Deutschland gab es, allen Anti-Türkenslogans der extremen Rechten zum Trotz, sympathisierende Verbindungen von Grauen Wölfen und Neonazis.

Im vorliegenden Buch wird nicht nur die Geschichte der Grauen Wölfe gut lesbar aufgerollt, auch ihre Verbreitung in Österreich wird genau dokumentiert, sowie ihre Slogans, Ziele, Codes und Symbole. Eines wird deutlich: Rechtsextremismus ist kein Monopol unserer alteingesessenen Ewiggestrigen.

Die Verharmlosungen der Grauen Wölfe durch die Linzer SPÖ-Spitze führte letztlich zu einer internen Diskussion. „Die SPÖ will künftig gegen jede Zusammenarbeit mit den ‚Grauen Wölfen’ und ihren Organisationen konsequent vorgehen. Außerdem will sie gegen jede öffentliche Förderung dieser Organisationen und für deren Beobachtung durch den Verfassungsschutz eintreten." (Robert Eiter im Rundbrief des OÖ. Netzwerk gegen Rassismus und Rechtsextremismus, 3. 12. 14)

Bleibt die Tatsache, dass die Grauen Wölfe für viele türkische Jugendliche attraktiv sind. Jugendarbeit und Politik sind gefordert. Die Lektüre des vorliegenden Buchs könnte ein erster Schritt sein.

Roman Schweidlenka


Volkshilfe Flüchtlings- & MigrantInnenbetreuung Oberösterreich (Hg): Grauer Wolf im Schafspelz. Rechtsextremismus in der Einwanderungsgesellschaft. Edition Sandkorn, Grünbach 2012. Beiträge von Kemal Botay, Thomas Rammerstorfer, Thomas Schmidinger, Christian Schörkhuber

PROJEKTE:

Mitmischen bei den Wahlen in der Steiermark und Vielem mehr. Verbindungen knuepfen, Gemeinsamkeiten entdecken, Bewusstsein schaffen. Beteilige dich an den ersten steirischen Jugendgesundheits-konferenzen! Gesundheitskompetenz in der professionellen, ausserschul. Jugendarbeit.

Stadt Graz, Amt für Jugend und Familie auf www.graz.atLand Steiermark, Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft auf www.verwaltung.steiermark.at

© LOGO - Jugendmanagement | powered by: sonnendeck.at