»

Events & Termine

»

Newsletter Anmeldung

Meine E-Mail Adresse:
Ich erkläre mich einverstanden den regelmäsig versendeten Newsletter von "WIR RETTEN GRAZ" welchen ich jederzeit wieder kündigen kann zu empfangen.
ESO.INFO
Home > ESO.INFO > ARCHIV > BUCHBESPRECHUNGEN > BUCHBESPRECHUNGEN 2012 > Lektionen der Wildnis

LEKTIONEN DER WILDNIS

SF Bay Area, Buddhismus und indigene Traditionen

Aufgeschlagenes Buch© pixabay.com

Gary Snyder, der Poet des „anderen" Amerika, erfährt heute auch im deutschen Sprachraum eine Rezeption, die über Kreise des „Untergrunds" hinaus geht. In „Lektionen der Wildnis" verbindet der Dichter Essays mit eingestreuten Prosa- und Lyriktexten. Sein Werk spiegelt neben der gegenkulturellen Tradition der San Franzisko Bay Area buddhistische Einflüsse und seine intensive Beschäftigung sowie zahlreiche Kontakte mit den eingeborenen Indianernationen Nordamerikas.

In Snyder´ s Ausführungen mischen sich seine langjährigen Erfahrungen als Holzfäller und Waldarbeiter mit seinen ausgedehnten Bergsteigtouren auf die schneebedeckten Gipfeln der höchsten Erhebungen des nordamerikanischen Kontinents und mit seiner intellektuellen Tätigkeit als Vortragender auf verschiedenen Universitäten. Heute lebt er mit Familie auf einem Bauernhof und bekämpft die von großen Konzernen verursachte Umweltverschmutzung.

Snyder wird oft als neuer Thoreau bezeichnet, was nicht ganz unberechtigt ist. Sein Werk ist ein Loblied auf die Wildnis, auf jene ungezähmten Bereiche in den letzten Reservaten einigermaßen ursprünglicher Natur und auf die Wildnis in uns selbst. Denn der moderne Mensch, so Snyder´s Credo, ist nur ein dünner Firnis über den hunderttausende Jahre alten Erfahrungen des homo sapiens. Snyders Essays und seine Poesie sind ein kulturell anspruchsvolles Erbe eines politischen Hippietums, für das er in den sechziger Jahren als einer der „Paten" galt. Ohne die allgegenwärtige Naturzerstörung zu verdrängen prägt eine optimistische Zukunftsvision seine Arbeiten. Es ist der Glaube, dass ein sozial gerechtes, naturverbundenes Leben für den Menschen nicht nur möglich sondern unumgänglich ist.

Auf jeden Fall ist vorliegendes Buch eines der eigenwilligsten und aussagekräftigsten, vielleicht sogar für viele provokantesten Werke, die im zeitgenössischen Materialismus gegen den Strom schwimmen.

Roman Schweidlenka

PROJEKTE:

Mitmischen bei den Wahlen in der Steiermark und Vielem mehr. Verbindungen knuepfen, Gemeinsamkeiten entdecken, Bewusstsein schaffen. Beteilige dich an den ersten steirischen Jugendgesundheits-konferenzen! Gesundheitskompetenz in der professionellen, ausserschul. Jugendarbeit.

Stadt Graz, Amt für Jugend und Familie auf www.graz.atLand Steiermark, Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft auf www.verwaltung.steiermark.at

© LOGO - Jugendmanagement | powered by: sonnendeck.at