»

Events & Termine

»

Newsletter Anmeldung

Meine E-Mail Adresse:
Ich erkläre mich einverstanden den regelmäsig versendeten Newsletter von "WIR RETTEN GRAZ" welchen ich jederzeit wieder kündigen kann zu empfangen.
ESO.INFO
Home > ESO.INFO > BUCHBESPRECHUNGEN > BUCHBESPRECHUNGEN 2014 > Die Identitären

Die IDENTITÄREN

Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa

Aufgeschlagenes Buch© PublicDomainPictures | pixabay.com


Das erste Mal machten die Identitären anlässlich der Besetzung des Asylantenlagers in der Wiener Votivkirche auf sich aufmerksam. Sie wurden nicht sehr ernst genommen, Kritiker wiesen zwar auf ihren jugendgerechten Internetauftritt hin, als politische Aktionsgruppe der extremen Rechten wurden sie als absolute Minderheit gehandelt – bis es in Zusammenhang mit einer Identitärendemo 2014 in Wien zu massiven Gewalttätigkeiten kam. Inzwischen mussten die verniedlichenden Urteile über die neurechte Jugendbewegung revidiert werden. Die Identitären haben es dank medial gekonnt platzierter Aktionen trotz geringem Mitgliederstand geschafft, zur gegenwärtig wichtigsten Jugendbewegung des rechten Rands zu avancieren.

Rechtzeit zu diesem zeitgeschichtlichen Trend erschien vorliegendes Buch, das umfassend über die neuen Strategien und modernisierte Erscheinungsformen der Neuen Rechten informiert. Wir begegnen einer von Frankreich ausgehenden europaweiten Bewegungen, die in fast allen Staaten Fuß fassen konnte und gerade wegen ihrer „Light"-Ideologie, die auf deftige Nazisprüche verzichtet, für Jugendliche attraktiv sein kann, vor allem wenn sie deren Lebensfrust und verlorenes Vertrauen in unser politischer System instrumentalisiert.

Das Werk lässt nichts aus: Nach einer Begriffsdiskussion wird über ideologische Vorläufer der Neuen Rechten berichtet, wobei vor allem die Konservative Revolution, letztlich Wegbereiter für faschistische Strömungen aller Art, analysiert wird. Dazu werden die Referenzfiguren erklärt, auf die sich Identitäre stets berufen. Geballte Information bieten die Berichte aus europäischen Ländern, die die weit vernetzte Verwurzelung der neuen rechten Jugendbewegung zeigen. In einem dritten Teil werden die Ideologien und Strategien der Identitären genau beleuchtet. Auf dürftigen sechs Seiten schließlich erläutern die Autoren Gegenstrategien, die im Wesentlichen wenig Neues bieten.

Ein Standardwerk für politisch Interessierte.

Roman Schweidlenka


Julian Bruns, Kathrin Glösel, Natascha Strobel: Die Identitären. Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa, Unrast Verlag, Münster 2014

PROJEKTE:

Mitmischen bei den Wahlen in der Steiermark und Vielem mehr. Verbindungen knuepfen, Gemeinsamkeiten entdecken, Bewusstsein schaffen. Beteilige dich an den ersten steirischen Jugendgesundheits-konferenzen! Gesundheitskompetenz in der professionellen, ausserschul. Jugendarbeit.

Stadt Graz, Amt für Jugend und Familie auf www.graz.atLand Steiermark, Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft auf www.verwaltung.steiermark.at

© LOGO - Jugendmanagement | powered by: sonnendeck.at