»

Events & Termine

»

Newsletter Anmeldung

Meine E-Mail Adresse:
Ich erkläre mich einverstanden den regelmäsig versendeten Newsletter von "WIR RETTEN GRAZ" welchen ich jederzeit wieder kündigen kann zu empfangen.
JOBBÖRSE
Home > JOBBÖRSE > INFOS FIRMEN > MIT BEEINTRÄCHTIGUNG

Jugendliche mit Beeinträchtigung

© LOGO Jugendmanagement


Leben und arbeiten wie andere auch - nichts anderes wollen Jugendliche mit Beeinträchtigung...

...Sie wollen so leben wie Gleichaltrige ohne körperliche oder intellektuelle Einschränkung. Das gilt auch fürs Arbeitsleben, und hier insbesondere auch für den Wunsch, einen Ferialjob zu bekommen.

Warum überhaupt eine/n Jugendliche/n mit Beeinträchtigung anstellen?

Die Unterstützung sozialer und kultureller Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Betriebes stärkt die Motivation der MitarbeiterInnen und hebt das Image. Eine sehr konkrete Aktivität dieser Art ist die Beschäftigung von Menschen mit Beeinträchtigungen.

MitarbeiterInnen mit Beeinträchtigung...

  • ... beeinflussen Arbeitshaltung,
  • Fähigkeit zur Zusammenarbeit und
  • Kommunikation der KollegInnen sowie
  • das Betriebsklima im positiven Sinne.

Vorteile für das Unternehmen...

  • Es kommt zur Erhöhung der sozialen Kompetenz im gesamten Unternehmen.
  • Ihr Unternehmen wird als "gute/r ArbeitgeberIn" wahrgenommen.
  • Steigerung der Attraktivität Ihrer Firma.
  • Positive Resonanz vieler KundInnen auf ein "Unternehmen mit sozialer Verantwortung".

Informationen und Unterstützung

Die Angst, im Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigung "etwas falsch machen" zu können, ist oft sehr groß. Eine häufige Folge dieser Angst ist, dass der Kontakt mit behinderten Menschen oft erst gar nicht aufgenommen wird. Dabei brauchen Menschen mit Beeinträchtigung keine "besondere" Behandlung. Man kann ihnen meistens so begegnen, wie man nicht beinträchtigten Menschen begegnet. Denn ein Mensch mit Beeinträchtigung ist in erster Linie Mensch wie andere auch, mit den gleichen Bedürfnissen, erweitert lediglich darum, dass er/sie in bestimmten Bereichen Unterstützung benötigt.

Eine Begleitung und Unterstützung vor Ort in Form einer persönlichen Assistenz am Arbeitsplatz für die Dauer der Ferialstelle ist möglich, wenn der/die Jugendliche in Pflegestufe 5 ist, in Ausnahmefällen bereits ab Pflegestufe 3. Für nähere Informationen dazu steht u.a. der Verein ISI – Initiative Soziale Integration als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung.

ISI – Initiative Soziale Integration

Tel 0316/760240
E-Mail: office@isi-graz.at
www.isi-graz.at

PROJEKTE:

Mitmischen bei den Wahlen in der Steiermark und Vielem mehr. Verbindungen knuepfen, Gemeinsamkeiten entdecken, Bewusstsein schaffen. Beteilige dich an den ersten steirischen Jugendgesundheits-konferenzen! Gesundheitskompetenz in der professionellen, ausserschul. Jugendarbeit.

               

© LOGO - Jugendmanagement | powered by: sonnendeck.at