»

Events & Termine

»

Newsletter Anmeldung

Meine E-Mail Adresse:
Ich erkläre mich einverstanden den regelmäsig versendeten Newsletter von "WIR RETTEN GRAZ" welchen ich jederzeit wieder kündigen kann zu empfangen.
JUGEND.INFO
Home > JUGEND.INFO > ARBEIT > LEHRE > Lehrabschluss

LEHRABSCHLUSS (LAP)

Am Ende der Lehrzeit ist eine Prüfung abzulegen.

LOGO WKO© wko.at


LAP FACTS

  • Die Anmeldung erfolgt durch den Lehrling selbst bei der Lehrlingsstelle
    der Wirtschaftskammer Stmk.
  • Der theoretische Teil entfällt, wenn die Berufsschule vor der Prüfung
    positiv absolviert wurde.
  • Kosten: Prüfungsgebühr für jeden Lehrberuf € 99,- , übernimmt bei erster Prüfung der Lehrbetrieb) Je nach Beruf werden zusätzlich Materialkosten verrechnet. Duplikat (Lehrabschlussprüfungszeugnis oder Lehrbrief) € 20,00 (Stand 2016)
  • Pro weiterer Zusatzprüfung jeweils die halbe Prüfungsgebühr z.B. wie bei Doppellehre
  • Außerordentliche LAP ist bei einem Mindestalter von 18 Jahren und  dem Nachweis ausreichender praktischer und theoretischer Erfahrungen in
    einem Lehrberuf möglich.

Jeder Lehrling hat die Möglichkeit, am Ende der Lehrzeit die Lehrabschlussprüfung (LAP) abzulegen. Das Ablegen der Lehrabschlussprüfung ist für den Lehrling freiwillig.

Möchte der Lehrling zur Lehrabschlussprüfung antreten, muss er bei der zuständigen Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer einen Antrag stellen. Antragsteller in rechtlicher Hinsicht ist immer der Lehrling selbst. Pro Lehrberuf ist ein Antrag notwendig, d. h. bei Doppellehren sind zwei Anträge zu stellen.

Das Lehrverhältnis endet im Normalfall mit dem im Lehrvertrag vereinbarten letzten Lehrtag. Der Lehrling hat am Ende der Lehrzeit die Möglichkeit, die Lehrabschlussprüfung abzulegen. Wird die Lehrabschlussprüfung vor dem im Lehrvertrag vereinbarten Ende der Lehrzeit abgelegt und bestanden, so endet die Lehrzeit bereits mit Ablauf der Woche, in der die Prüfung absolviert wurde.

Nach Endigung oder vorzeitiger Auflösung des Lehrverhältnisses müssen Sie dem Lehrling auf Verlangen ein Lehrzeugnis ausstellen. Dieses Zeugnis muss Angaben über den Lehrberuf und kalendermäßige Angaben über die Dauer des Lehrverhältnisses enthalten.

Es können auch Angaben über erworbene Kenntnisse und Fertigkeiten aufgenommen werden. Angaben, die dem Lehrling das Fortkommen erschweren, sind nicht zulässig. Das Lehrzeugnis unterliegt nicht der Gebührenpflicht. Mehr Infos über die LAP auf der Website der WKO.


Wer zur Prüfung zugelassen ist

  • Lehrlinge können die Abschlussprüfung machen, wenn sie mindestens die Hälfte der Lehrzeit absolviert haben, ihr Lehrverhältnis aufgelöst wurde und sie keine Möglichkeit haben, die Lehre abzuschließen.
    Auch Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, können die Prüfung ablegen, wenn sie den Erwerb der für den jeweiligen Lehrberuf erforderlichen Fertigkeiten und Kenntnisse glaubhaft machen können (in der Regel sind dies einschlägige Tätigkeit im Ausmaß der Hälfte der Lehrzeit im jeweiligen Beruf).
  • Der Antritt zur Lehrabschlussprüfung ist erst zu dem Zeitpunkt möglich, an dem der Prüfungswerber in einem regulären Lehrverhältnis frühestens die Prüfung hätte ablegen dürfen.
  • Behinderte Personen, die im Wege der Rehabilitation in einem Beruf ausgebildet wurden, sind ebenfalls zur Prüfung zugelassen, und zwar ohne Rücksicht auf das genannte Mindestalter.
  • Personen, die das 22. Lebensjahr vollendet haben, für den betreffenden Lehrberuf bereits Fertigkeiten und Kenntnisse erworben haben und über die noch fehlenden Qualifikationen eine anerkannte Bildungsmaßnahme zur Höherqualifizierung absolviert haben, können die praktische Prüfung der Lehrabschlussprüfung in zwei Teilen ablegen.

Die Vorbereitung

Zur Prüfungsvorbereitung werden für manche Lehrberufe Vorbereitungslehrgänge angeboten. Manche Lehrgänge umfassen 1 bis 4 Semester, andere dauern einige Stunden oder wenige Tage. Die Unterrichtszeit ist unterschiedlich, aber der Besuch ist in der Regel berufsbegleitend möglich.

Vorbereitungslehrgänge sind gebührenpflichtig, die Kosten richten sich wesentlich nach der Kursdauer. Anträge auf Kurskostenförderung sind möglich, die Höhe der Förderungen unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland. Die Kurskostenförderung können Sie beispielsweise beim AMS, bei der Gewerkschaft oder bei den zuständigen Stellen in Ihrem Bundesland beantragen. Welche Förderungen Sie beantragen können, finden Sie auf www.kursfoerderung.at.


Die Prüfung

Die Lehrabschlussprüfung wird vor einer Kommission abgelegt. Sie unterscheidet sich in den Berechtigungen nicht von anderen Lehrabschlussprüfungen.

Noch mehr Infos kannst Du auf der AK Website  erfahren.


Lehrabschluss nachholen

Wer seine Lehrzeit nicht abgeschlossen hat oder Tätigkeiten verrichtet, die dem Berufsbild eines Lehrberufes entsprechen, kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Lehrabschlussprüfung ablegen und dadurch einen Berufsabschluss erwerben.

PROJEKTE:

Mitmischen bei den Wahlen in der Steiermark und Vielem mehr. Verbindungen knuepfen, Gemeinsamkeiten entdecken, Bewusstsein schaffen. Beteilige dich an den ersten steirischen Jugendgesundheits-konferenzen! Gesundheitskompetenz in der professionellen, ausserschul. Jugendarbeit.

Stadt Graz, Amt für Jugend und Familie auf www.graz.atLand Steiermark, Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft auf www.verwaltung.steiermark.at

© LOGO - Jugendmanagement | powered by: sonnendeck.at