»

Events & Termine

»

Newsletter Anmeldung

Meine E-Mail Adresse:
Ich erkläre mich einverstanden den regelmäsig versendeten Newsletter von "WIR RETTEN GRAZ" welchen ich jederzeit wieder kündigen kann zu empfangen.
JUGEND.INFO
Home > JUGEND.INFO > EINFACH WEG > ERFAHRUNGSBERICHTE > Freiwilligeneinsatz > Marina - EFD in Estland

Marina - 10 Monate EFD in Estland

"Oh mein Gott, wie soll ich das bloss hinbekommen?"


© Marina Bachler

@: Kurze Projektbeschreibung aus deiner Sicht:
Gleich nach der Ankunft in meinem Host Projekt, einem Jugendzentrum in einem kleinen Dorf im Nordosten Estlands, traf ich auf meine Chefin, die kein Wort Englisch sprach. Ich dachte mir nur: „Oh mein Gott, wie soll ich das bloß hinbekommen?"
Einen Tag später befand ich mich allein in meiner Wohnung und mir wurde bewusst, dass es jetzt kein „zurück" mehr gibt. Als ich meinen zukünftigen Arbeitsplatz sah, war ich total begeistert. Ebenso gefielen mir meine Tätigkeiten als Jugendbetreuerin, Gestalterin von In- und Outdooraktivitäten sowie Initiatorin von kleinen Projekten.
Rasch entwickelte ich mich aufgrund der fehlenden sprachlichen Übereinstimmung auch mit den Jugendlichen zu einer Meisterpantominin. Ein Sprachkurs und die Hilfe der Kinder- & Jugendlichen ließen mich schnell das Wesentliche der dortigen Landessprache erlernen. Die Arbeit im Jugendzentrum machte mir extrem viel Spaß, und ich schloss die Kinder & Jugendliche schnell ins Herz.

@: Warum warst du im Ausland?
Für mich war der europäische Freiwilligendienst eine der besten Entscheidungen. Ich wollte praktisch tätig werden, Zeit für mich haben, mich ausprobieren und kreativ sein. Natürlich wusste ich, dass es auch schwierige Zeiten geben kann, in der ich meine vertraute Umgebung wohl vermissen würde, aber der Durst aufs Abenteuer überwog.

@: Wie hast du das Projekt gefunden?
Meine Sendeorganisation empfahl mir in der Datenbank nach interessanten Projekten und nicht nach dem Aufenthaltsland zu suchen. Dieser Tipp war meiner Meinung nach sehr hilfreich. Denn egal in welchem Land du gerade bist, das Projekt steht im Mittelpunkt und sollte einem gefallen. Somit suchte ich in der Datenbank nach sozialen Projekten mit Kindern und Jugendlichen und stieß erfolgreich auf das Jugendzentrum in Estland.

@: Wieviel Vorbereitungszeit hat es von der Projektsuche bis zum tatsächlichen EFD Einsatz gebraucht?
Also alles in allem betrug bei mir die Vorbereitungszeit von der Projektsuche bis zum tatsächlichem EFD Einsatz ca. 9 Monate.

@: Was hast du in deiner Freizeit unternommen?
Während des EFD hatte ich viel Zeit zum Reisen. Oft war ich auch in der unberührten Natur Estlands unterwegs und genoss die idyllische Einsamkeit dort.
Ich hatte die Möglichkeit verschiedenste Kulturen, Länder, Sprachen und Freiwillige kennen zu lernen, neue Freunde zu finden und einfach Spaß zu haben.

@: Hast du Insidertipps für Jugendliche zu dem Land in dem du warst?
Anfangs kommen einem die Leute, vor allem die ältere Generation, ein wenig kühl vor. Das ist nicht immer einfach, wenn man freundlich grüßt und keine Reaktion zurück kommt. Mein Tipp ist es den Menschen Zeit zu geben. Lernen dich die Esten erst einmal kennen und lieben, so vergessen sie dich ihr ganzes Leben nicht mehr. Ein weiterer Tipp wäre, unbedingt gute, warme und wetterfeste Kleidung mitzunehmen, vor allem wenn der EFD über die Wintermonate stattfindet.

@: In wie weit hat dich deine Auslandserfahrung verändert?
Mich hat meine Auslandserfahrung definitiv stark verändert. Das erste Mal für längere Zeit in einem fremden Land alleine zurechtkommen zu müssen, braucht einiges an Mut. Nachdem man es aber gewagt hat, ist es nur mehr halb so schlimm. Außerdem hat der EFD auch meinen beruflichen Werdegang beeinflusst ebenso wie mir der EFD in Estland auch gezeigt hat, dass man nicht viel braucht um glücklich zu sein.

PROJEKTE:

Mitmischen bei den Wahlen in der Steiermark und Vielem mehr. Verbindungen knuepfen, Gemeinsamkeiten entdecken, Bewusstsein schaffen. Beteilige dich an den ersten steirischen Jugendgesundheits-konferenzen! Gesundheitskompetenz in der professionellen, ausserschul. Jugendarbeit.

Stadt Graz, Amt für Jugend und Familie auf www.graz.atLand Steiermark, Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft auf www.verwaltung.steiermark.at

© LOGO - Jugendmanagement | powered by: sonnendeck.at