»

Events & Termine

»

Newsletter Anmeldung

Meine E-Mail Adresse:
Ich erkläre mich einverstanden den regelmäsig versendeten Newsletter von "WIR RETTEN GRAZ" welchen ich jederzeit wieder kündigen kann zu empfangen.
JUGEND.INFO
Home > JUGEND.INFO > EINFACH WEG > ERFAHRUNGSBERICHTE > Freiwilligeneinsatz > Priska - EFD in Portugal

Priska - 7 Monate EFD in Portugal

"Wahnsinnserfahrung!"

© Priska Pettau

@: Kurze Projektbeschreibung aus deiner Sicht:
Ich habe in einem Therapiezentrum für Menschen mit physischen und psychischen Behinderungen gearbeitet. In diesem Zentrum werden Sprachtherapien, Schwimmtherapien, Physiotherapien, Pferdetherapien u.v.m. angeboten. Außerdem verfügt das Zentrum über einen Kindergarten, eine Kantine, eine Volksschule, eine Farm mit Berufsausbildungen für Jugendliche und Erwachsene und auch ein Heim in der Stadt, in dem Menschen mit stärkeren Behinderungen leben.
Ich hatte die Möglichkeit mich in allen Abteilungen zu betätigen!

@: Warum warst du im Ausland?
Einerseits wollte ich einfach mal weg - Reisen und mal anders leben. Vor allem wollte ich aber Erfahrungen im sozialen Bereich sammeln, mit Menschen mit Behinderungen arbeiten und durch diese Arbeit mich sozial weiter entwickeln. Andererseits waren mir dabei auch die sprachlichen und kulturellen Herausforderungen sehr wichtig!

@: Wie hat dir das Projekt gefallen?
Spitze, ich denke, besser hätte ich es nicht treffen können ;-)
Meine Vorgesetzten waren sehr nett, hatten viel Verständnis und haben uns immer unterstützt! Auch die Menschen mit denen ich gearbeitet habe, sind mir sehr ans Herz gewachsen, und ich habe auch jetzt noch Kontakt mit Ihnen.
Da Coimbra eine typische Studentenstadt ist, war es sehr leicht Freunde zu finden

@: Wieviel Vorbereitungszeit hat es von der Projektsuche bis zum tatsächlichen EFD Einsatz gebraucht?
Ca. ein halbes Jahr...

@: Was hast du in deiner Freizeit unternommen?
...ans Meer fahren, mit meiner Kollegin aus Frankreich viel herumreisen, Freunde treffen, feiern & tanzen... 

@: Wie sah es mit den ungefähren Kosten aus?
Unterkunft: In meinem Fall eine große Wohnung mit meiner Kollegin, und die Verpflegung wurde gestellt. Ich bekam 95€ Taschengeld/Monat und auch Familienbeihilfe aus meiner Heimat. Portugal ist zum Ausgehen und Feiern sehr billig - und mit Couchsurfen spart man sich einiges & man trifft tolle Leute!

@: Hast du Insidertipps für Jugendliche zu dem Land in dem du warst?
Der Norden Portugals ist wunderschön und nicht so überlaufen wie der Süden. Porto ist eine umwerfende Stadt - vor allem zu "São João" - ein Stadtfest im Juni, wo alles was Beine hat zusammen feiert! ...Zum Campen empfehle ich wärmstens den Alentejo. Wunderbar schön ist es auch durch das Douro Valley zu fahren, muss man gesehen haben! Und das Essen - esst Sardinen! Und verkostet den Wein! 

@: In wie weit hat dich deine Auslandserfahrung verändert?
Ich denke ich bin offener geworden und fühle mich jetzt wohler dabei vor mehreren Personen zu sprechen. Sprachlich habe ich wahnsinnig viel gelernt - einerseits die Landessprache und andererseits einfach drauflos zu kommunizieren.

PROJEKTE:

Mitmischen bei den Wahlen in der Steiermark und Vielem mehr. Verbindungen knuepfen, Gemeinsamkeiten entdecken, Bewusstsein schaffen. Beteilige dich an den ersten steirischen Jugendgesundheits-konferenzen! Gesundheitskompetenz in der professionellen, ausserschul. Jugendarbeit.

Stadt Graz, Amt für Jugend und Familie auf www.graz.atLand Steiermark, Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft auf www.verwaltung.steiermark.at

© LOGO - Jugendmanagement | powered by: sonnendeck.at